Foto: Ricardo Gomez Angel on Unsplash

Massenentlassungsanzeige: Kündigungen bei Air Berlin unwirksam

Will ein Arbeitgeber innerhalb kurzer Zeit eine Vielzahl von Mitarbeitern entlassen, muss er zuvor bei der Agentur für Arbeit Anzeige erstatten. Die Kündigungen des Cockpit-Personals von Air Berlin waren wegen Fehler bei dieser Massenentlassungsanzeige unwirksam. So hat das Bundesarbeitsgericht in einem Urteil vom 27.Februar 2020 entschieden.

Weiterlesen

Gruppe von Menschen diskutiert - ADVOLAW Rechtsanwalt Georg Gradl, Starnberg

Foto: Antenna on Unsplash

Personalrat: Kündigung ohne vorherige Anhörung unwirksam

Der Personal- oder Betriebsrat muss als Interessenvertretung der Beschäftigten vor einer Kündigung angehört werden. Wird ihm ein Kündigungsgrund vor Ausspruch der Kündigung nicht mitgeteilt, ist sie unwirksam. So entschied kürzlich das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, dass die Kündigung eines rechtsextremen Lehrers unwirksam war.

Weiterlesen

Mutter mit Kind -ADVOLAW Rechtsanwalt Georg Gradl, Starnberg

Foto: Derek Thomson on Unsplash

Eine Mutter, die ihr krankes Kind mit zur Arbeit bringt, darf deshalb nicht gekündigt werden

Erkranken Kinder, kann deren Betreuung für berufstätige Eltern zum Problem werden. In einem Fall vor dem Arbeitsgericht Siegburg vom 04.09.2019, Az. 3 Ca 642/19 brachte eine Mutter ihre Kinder aufgrund einer Krankheit kurzerhand mit zur Arbeit. Nach der Entscheidung des Gerichts war sie dazu zwar nicht berechtigt; eine fristlose Kündigung war deshalb aber nicht gerechtfertigt.

Weiterlesen

Junger Mann blickt sein Fahrrad schiebend zurück entlang der Straße - ADVOLAW Fachanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl, Starnberg

Foto: PeopleImages on iStock

Abkehrwille des Arbeitnehmers rechtfertigt keine Kündigung durch den Arbeitgeber

Es ist ein häufiger Fall in der Arbeitswelt: Ein Arbeitnehmer möchte seine Stelle aufgeben und erklärt die Kündigung weit vor dem Termin, zu dem er den Arbeitsplatz verlassen will. Der Arbeitgeber kann allein wegen der Eigenkündigung des Arbeitnehmers nicht selbst zur Kündigung mit einer kürzeren Frist greifen. So hat das Arbeitsgericht Siegburg entschieden.

Weiterlesen

Gehender Mann mit Aktentasche - ADVOLAW Rechtsanwalt Georg Gradl, Starnberg

Foto: Marten Bjork on Unsplash

Abmahnung als Wirksamkeitsvoraussetzung einer verhaltensbedingten Kündigung

Vor einer verhaltensbedingten Kündigung muss der Arbeitgeber den Arbeitnehmer grundsätzlich abmahnen. Beruht die Kündigung auf mehreren Pflichtverletzungen, muss jede abgemahnt werden. Das gilt gerade auch bei mehreren kleinen Verstößen, die allein betrachtet keine Kündigung rechtfertigen. So entschied es das Landesarbeitsgericht Köln.

Weiterlesen

Junger Mann am Schreibtisch hält seine Kündigung in der Hand - ADVOLAW Rechtsanwalt Georg Gradl, Starnberg

Foto: fizkes on Shutterstock

Kündigung ohne Grund – was Sie dagegen tun können.

Am Jahresende werden besonders viele Kündigungen ausgesprochen, da viele Arbeitgeber die Betriebskosten für das neue Jahr senken möchten. Häufig sind solche Kündigungen unwirksam, da kein Kündigungsgrund vorliegt. Für einen Arbeitnehmer, der erfolgreich gegen eine unwirksame Kündigung vorgehen möchte, ist es wichtig, schnell zu handeln. Was Sie als betroffener Arbeitnehmer wissen müssen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Weiterlesen

Geschäftsfrau mittleren Alters blickt von ihrem Notebook auf - ADVOLAW Fachanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl, Starnberg

Foto: bbernard on Shutterstock

Betriebsbedingte Kündigung – Tipps für Arbeitnehmer zur erfolgreichen Anfechtung

Nur ca. 10 % aller von einer betriebsbedingten Kündigung betroffenen Arbeitnehmer gehen gegen die Kündigung mit einer Klage beim Arbeitsgericht vor. Dabei sind die Chancen die Kündigung in einem arbeitsgerichtlichen Verfahren zu Fall zu bringen häufig sehr gut. Die wichtigsten Punkte, die es für Arbeitnehmer zu beachten gilt finden Sie hier.

Weiterlesen

Geschäftsführer blickt nachdenklich aus dem Fenster - Aufhebungsvertrag ADVOLAW Rechtsanwalt Georg Gradl, Starnberg

Foto: marvent on Shutterstock

Aufhebungsvertrag und Abfindung – Alternativen zur Kündigung?

Wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer nicht mehr zusammen arbeiten können oder wollen, ist der Abschluss eines Aufhebungsvertrages die beste und schnellste Möglichkeit zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Dies gilt aber nur dann, wenn bei der Regelung der Trennungsmodalitäten sowohl die Interessen des Unternehmens, als auch die Interessen des Arbeitnehmers gleichermaßen fair und angemessen berücksichtigt werden. Was Sie beachten müssen, erfahren Sie hier.

Weiterlesen