Rechtsanwalt Georg Gradl, Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Starnberg, ADVOLAW

Fachanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl

Kompetent. Empathisch. Erfolgreich.

Abfindung. Aufhebungsvertrag. Kündigungsschutz. Arbeitsvergütung.

Foto: C. Pescha

ADVOLAW – KANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

Sie wünschen sich einen Anwalt, der Sie mit Kompetenz, Erfahrung und Empathie bei der Lösung Ihres rechtlichen Problems im Arbeitsrecht unterstützt? Rechtsanwalt Georg Gradl ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und zertifizierter Verhandlungsexperte nach dem Harvard-Konzept®.

Wir beraten und vertreten Arbeitnehmer, Geschäftsführer und leitende Angestellte in allen Fragen des Arbeitsrechts.

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind:

Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag - Geschäftsführer blickt nachdenklich aus dem Fenster - Rechtsanwalt Georg Gradl, Starnberg, ADVOLAW

Foto: marvent on Shutterstock

Wann ist ein Aufhebungsvertrag sinnvoll?

Abfindung

Abfindung - Geschäftsmann in der City schaut auf sein Handy und lächelt - ADVOLAW Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl, Starnberg

Foto: BullRun on AdobeStock

Was ist eine Abfindung und wer hat Anspruch darauf?

Kündigungsschutz

Arbeitsvergütung - Selbstbewusst lachende Geschäftsfrau - Fachanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl, Starnberg, ADVOLAW

Foto: Jacob Lund on Shutterstock

Wann ist ein Arbeitnehmer gegen Kündigung geschützt?

Arbeitsvergütung

Kündigungsschutz - Selbstbewusst lachende Geschäftsfrau - Fachanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl, Starnberg, ADVOLAW

Foto: Porta on iStock

Welche Zahlungsansprüche bestehen im Arbeitsverhältnis?

Warum Sie bei ADVOLAW richtig sind

Als Mandant von ADVOLAW erhalten Sie eine umfassende Aufklärung über Ihre Rechte. Sie erfahren schnell und verständlich, wie Ihre Chancen stehen und welche Kosten auf Sie zukommen können. Mit Ihnen zusammen erarbeiten wir eine optimale Strategie, wie Sie in kurzer Zeit und sicher zu Ihrem Recht kommen. Sollte die Erreichung Ihrer Ziele im Verhandlungsweg nicht möglich sein, setzen wir Ihre Rechte für Sie auch vor Gericht durch.

Unsere Kompetenzen liegen im Beraten, Verhandeln, Prozess führen:

Beraten.

Eine Erstberatung (kostenpflichtig) erfolgt in der Regel persönlich bei uns in der Kanzlei. Sehr gerne auch digital per Video-Call, am Telefon oder per E-Mail, wenn Sie uns die relevanten Unterlagen (Arbeitsvertrag, Schriftverkehr usw.) vorab per E-Mail oder per Post zur Verfügung stellen.

Sie erhalten im Erstgespräch eine fundierte rechtliche Bewertung zu Ihrem Fall, sowie eine Einschätzung Ihrer Erfolgsaussichten. Wir zeigen Ihnen Lösungswege auf und machen Ihnen Vorschläge, wie wir Ihr Ziel zusammen am besten erreichen können. Natürlich besprechen wir mit Ihnen auch die zu erwartenden Kosten.

Verhandeln.

Als ersten Schritt zur Durchsetzung Ihrer Rechte empfehlen wir in der Regel die außergerichtliche Geltendmachung Ihrer Ansprüche. In einem Schreiben an die Gegenpartei machen wir Ihre Rechtsposition deutlich und versuchen dann im Verhandlungsweg Ihre Rechte so weit wie möglich durchzusetzen. Der Vorteil dieser Vorgehensweise besteht darin, dass eine außergerichtliche Vereinbarung in der Regel schneller zum Erfolg führt und kostengünstiger ist. Dieser Weg kann eine lohnenswerte Alternative sein, auch wenn Sie dabei Ihre Ziele vielleicht nicht immer zu 100 % erreichen werden. Besteht das Arbeitsverhältnis fort, wird durch die Verhandlungslösung das Verhältnis zur Gegenseite weniger belastet, als durch einen Arbeitsgerichtsprozess.

Prozess führen.

Was aber, wenn die Gegenseite nicht zu Verhandlungen bereit ist und auf ihrer Position beharrt? In diesem Fall bleibt zur Durchsetzung Ihrer Rechtsposition nur der Weg über die Erhebung einer Klage beim Arbeitsgericht.

Wir vertreten Sie bundesweit bei allen Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten sowie vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Vor einer Klageerhebung besprechen wir selbstverständlich mit Ihnen die Erfolgsaussichten, mögliche Risiken und klären Sie über die Kosten auf.

Was unsere Mandanten über uns sagen

Kathie W.

Nachdem mir mein Arbeitgeber nach langer Beschäftigungszeit ungerechtfertigt gekündigt hatte, bin ich erst mal in ein tiefes Loch gefallen. Herr Gradl weiss, wie man in so einer schwierigen Situation die Mandanten auch emotional wieder auffangen kann. Man fühlt sich im ersten Gespräch sofort verstanden, mitgenommen und ist beeindruckt von seiner Kompetenz. Er nimmt sich viel Zeit, ist kreativ und hat die Gabe, auch Laien alles sehr verständlich und genau zu erklären. Bei den Verhandlungen wurde erfolgreich strikt durchgesetzt, was wir gefordert hatten. Nun kann ich mit Vorfreude und Spannung (und nicht voller Angst) in die Zukunft blicken. Danke Herr Gradl, sowohl für die professionelle Arbeit, als auch für das menschliche Verständnis. Einen besseren Anwalt kann man sich nicht wünschen.

Frank G.

Herr Gradl hat in meinem Fall (Kündigungsschutzklage gegen die größte IT Firma der Welt) perfekte Arbeit geleistet. Sein professionelles Auftreten und seine ausgezeichnete Expertise haben zu der von mir angestrebten Lösung geführt. Ich möchte noch anmerken dass die Verhandlungen mit der Gegenseite alles andere als einfach waren. Vor Allem wenn eine Firma von Weltruf mit Mitteln und Druck aufwartet wie ich es nicht für möglich hielt. Ohne Herrn Gradl hätte ich sicherlich keine Chance gehabt. Ich kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen und würde mich jederzeit wieder von ihm vertreten lassen.

Daniel S.

Herr RA Gradl ist ein souveräner, erfahrener und auf Arbeitsrecht, insbesondere Aufhebungsverträge spezialisierter Kollege, den ich – obwohl selbst Anwalt für internationales Wirtschaftsrecht – jederzeit wieder voller Vertrauen beauftragen würde wenn nötig. Sein ruhiger, konstruktiver Umgang mit für den Arbeitnehmer auch emotional schwierigen Konflikten habe ich ebenso geschätzt wie den konstruktiv fachlichen Austausch. Ein paar seiner Ratschläge gehörten zu den hilfreichsten, die man mir gab in der schwierigen Phase. Zudem faire Abrechnung mit Rechtsschutzversicherung. Auch wenn sich im konkreten Fall mein Problem letztlich in Wohlgefallen aufgelöst hat sicher eine gute, merkenswerte Adresse!

Silke S.

Ich habe mir zum ersten Mal rechtlichen Beistand geholt und habe mich durch Herrn Gradl von der Kanzlei ADVOLAW sehr gut beraten und vertreten gefühlt. Es war sehr beruhigend für mich, ihn im Rücken zu wissen und mich mit all meinen Fragen an ihn wenden zu können. Herr Gradl war stets telefonisch oder per Email erreichbar und hat sich umgehend bei Fragen zurückgemeldet. Auch das gesamte Team war sehr freundlich und hilfsbereit. Durch die Vertretung von Herrn Gradl ist es für mich zu einer guten Einigung mit meinem Arbeitgeber gekommen und ich werde zudem bei der finalen Abwicklung mit Arbeitszeugnis etc. unterstützt. Gerade in der aktuellen Situation mit Kurzarbeit & Co. kann ich die Unterstützung durch einen Anwalt nur jedem ans Herz legen, da man als Laie rechtliche Gegebenheiten schlichtweg nicht kennt. Für alle, die einen rechtlichen Beistand in Sachen Arbeitsrecht suchen, kann ich Herrn Gradl bzw. Kanzlei ADVOLAW daher sehr empfehlen.

Google Reviews

Aus unserem Experten Blog

Aufhebungsvertrag bei Schwerbehinderung - Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl, Starnberg, ADVOLAW

Foto: nimito on Shutterstock

Aufhebungsvertrag bei Schwerbehinderung 

Ein Aufhebungsvertrag bei Schwerbehinderung umgeht den hohen Kündigungsschutz dieser Arbeitnehmer. Welche Besonderheiten beim Aufhebungsvertrag für schwerbehinderte Arbeitnehmer zu beachten sind und wann Schwerbehinderte Chancen auf eine Abfindung haben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Betriebsrente im Aufhebungsvertrag - Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Georg Gradl, Starnberg, ADVOLAW

Foto: Jacob Lund on Shutterstock

Betriebsrente im Aufhebungsvertrag sichern

Viele Arbeitnehmer sorgen für ihr Alter mit einer betrieblichen Altersversorgung vor. Umso wichtiger ist es, dass die Ansprüche auf die Betriebsrente nach einem Aufhebungsvertrag nicht verloren gehen? In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie in einem Aufhebungsvertrag Ihre Ansprüche auf die Betriebsrente sichern können. 

Aufhebungsvertrag nach Corona - ADVOLAW Rechtsanwalt Georg Gradl, Starnberg

Foto: wavebreakmedia on Shutterstock

Update: Aufhebungsvertrag wegen Corona

In der Corona-Pandemie sind viele Betriebe in Schieflage geraten. Um den Mitarbeitern nicht kündigen zu müssen, greifen Arbeitgeber gerne zu Aufhebungsverträgen. In diesem Beitrag geben wir Arbeitnehmern wichtige Tipps zum Aufhebungsvertrag wegen Corona, insbesondere zur Vermeidung einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld.